Neue Embraer E195-E2 für die TUI fly Flotte in Belgien

FIRMEN LUFTFAHRT

• Die Flottenerneuerung unterstützt die Nachhaltigkeitsziele von TUI und sie wird effizienter
• Marco Ciomperlik: „Wir freuen uns sehr, die E195-E2 in unsere Flotte in Belgien aufzunehmen“.
• Mehr attraktive Urlaubsziele für Gäste von Regionalflughäfen

Die TUI Group hat die E195-E2 von Embraer, das leiseste und effizienteste Flugzeug unter 150 Sitzen, für die Flotte von TUI fly in Belgien ausgewählt. TUI wird drei E195-E2 von AerCap im Rahmen eines langfristigen Leasingvertrags übernehmen. Die Flugzeuge, die aus der bestehenden Flotte von AerCap stammen und mit Pratt & Whitney GTF-Triebwerken ausgestattet sind, werden in der ersten Hälfte des Jahres 2023 in einer komfortablen Ein-Klassen-Konfiguration mit 136 Sitzen ausgeliefert.

„Wir freuen uns sehr, die E195-E2 in unsere Flotte in Belgien aufzunehmen. Das neue Flugzeug, das auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt wird, ist eines der effizientesten Flugzeuge, das einen um ein Drittel geringeren CO₂-Fußabdruck hat, weniger Treibstoff verbraucht, eine größere Reichweite bietet und auch die Lärmemissionen um 50 % reduziert. Die Flugzeuge werden von Antwerpen aus eingesetzt, um von dort aus weiter entfernte Flughäfen anzusteuern, was eine Expansion zu neuen Urlaubszielen von Nordbelgien aus ermöglichen wird“, sagte Marco Ciomperlik, Chief Airline Officer der TUI Group.

„Die Entscheidung für die E195-E2 ist ein wichtiger Meilenstein: es wird unsere TUI-Flotte noch effizienter machen und unterstützt dabei unsere Nachhaltigkeitsziele. Gemeinsam mit AerCap, Embraer und Pratt & Whitney haben wir uns auf ein attraktives Paket geeinigt, das es TUI ermöglicht, Reisenden von regionalen Flughäfen in Belgien einen noch besseren Start in den Urlaub zu ermöglichen“, fügte Tom Chandler, Managing Director Fleet und Asset Management der TUI Group, hinzu.

„Wir freuen uns sehr, den Abschluss dieses Leasingvertrags über drei E195-E2 mit TUI bekannt geben zu können. AerCap arbeitet schon seit langem mit TUI zusammen und wir freuen uns, Teil ihres Flottenerneuerungsplans zu sein“, sagte Peter Anderson, Chief Commercial Officer von AerCap. „Die E195-E2 sind die perfekten Flugzeuge, um den Flugbetrieb der TUI mit größerer Vielseitigkeit und verbesserter Effizienz zu unterstützen – so kann TUI ihre Nachhaltigkeitsverpflichtungen noch schneller erfüllen. Wir wünschen TUI viel Erfolg mit den E2-Jets und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen, damit diese Flugzeuge in ihre neue Heimat sicher ankommen.“

Martyn Holmes, Chief Commercial Officer, Embraer Commercial Aviation, fügte hinzu: „Wir begrüßen TUI, die bereits die erste Generation der E190 betreibt, in der E2-Betreiberfamilie. Die Wirtschaftlichkeit der E195-E2 in Kombination mit ihrem Komfort ist ein Gewinn für TUI – sie ermöglicht es dem Betreiber, die Kapazität zu erhöhen und seine Gäste zu begeistern, während gleichzeitig die Treibstoffkosten und die CO₂ Emissionen gesenkt werden. Wir freuen uns, unsere langjährige Zusammenarbeit mit TUI fortzusetzen und danken AerCap für ihre Partnerschaft.
„Mit unseren GTF-Triebwerken, die ausschließlich die E2-Familie antreiben, erhält TUI die derzeit auf dem Markt verfügbare, umweltfreundlichste Antriebstechnologie mit einer unübertroffenen wirtschaftlichen und ökologischen Leistung“, sagte Rick Deurloo, President of Commercial Engines bei Pratt & Whitney. „Wir heißen TUI in der GTF-Familie willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit, um Menschen zu verbinden und die Welt nachhaltiger zu machen.“

Über die TUI Group

Die TUI Group ist ein weltweit führender Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, einem Index der Londoner Wertpapierbörse, im regulierten Markt der Niedersächsischen Börse zu Hannover sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse. Der TUI Konzern bietet für seine 27 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand.
Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 16 eigene Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in Großbritannien. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 100 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 1.000 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.
Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Tagged
Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.