Sommersaison auf Mallorca startet – sicher und entspannt

Sommersaison auf Mallorca startet – sicher und entspannt

tui
  • „Erstflug“ X3 2312 von Düsseldorf nach Palma de Mallorca abgehoben
  • RIU Concordia und RIU Bravo empfangen zusammen fast 400 Gäste
  • Robinson Club Cala Serena wird als sechstes Hotel Teil des Pilotprogramms

Mit 165 deutschen Urlaubern ist am Montagmorgen um 8:55 Uhr der TUI fly Flug X3 2312 von Düsseldorf nach Palma de Mallorca gestartet.

Die Boeing 737-800 ist die erste Maschine, die im Rahmen des „Pilotprogramms zur Öffnung sicherer Touristenkorridore in der Autonomen Gemeinschaft der Balearen“ den Son Sant Joan Flughafen anfliegen darf. Am Nachmittag wird mit X3 2684 ein weiterer Urlaubsflieger von Frankfurt nach Mallorca fliegen. Als weltweit führender Reisekonzern wird TUI den größten Teil der 10.900 geplanten Gäste auf die Inseln Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera bringen.

 tui „Wir haben uns in den vergangenen Wochen gut auf den Sommerurlaub vorbereitet, jetzt kann es losgehen – sicher und gut abgestimmt zwischen TUI, den RIU Hotels und den Behörden auf den Balearen. Der Wunsch, an die Strände des Mittelmeers zu reisen, ist groß – die ersten Anreisetermine des Pilotprogramms waren Anfang letzter Woche innerhalb von 36 Stunden ausgebucht“, sagt Sebastian Ebel, verantwortlicher Konzernvorstand für den Bereich Holiday Experiences.

Fast alle Gäste werden nach Ankunft in die 4-Sterne-Hotels RIU Concordia und RIU Bravo weiterreisen. Beide Häuser liegen an der berühmten Playa de Palma und sind vor Ort speziell für das Pilotprogramm ausgewählt worden.

„Als Partner der Balearen freuen wir uns, das für den gesamten europäischen Tourismus so wichtige Pilotprogramm zum Wiederbeginn des Reisens zu unterstützen. Den ersten fast 400 Urlaubern von heute werden in den kommenden Tagen weitere zwanzig TUI fly Flüge folgen, sodass mehrere Tausend Urlauber wieder auf die beliebten Inseln reisen können. Mit dem Robinson Club Cala Serena wird ab dem 20. Juni dann ein sechstes Hotel auf Mallorca für die Gäste verfügbar sein“, ergänzt Sebastian Ebel.

Bereits Mitte Mai hatte TUI einen 10-Punkte-Plan zur Wiedereröffnung der Hotels erarbeitet. Die Maßnahmen erlauben einen sicheren und entspannten Urlaub, der den höchsten Hygienestandards in Bezug auf Covid-19 entspricht. Der Plan umfasst neben Organisation, Kapazitätsplanung und Hygienemaßnahmen auch intensive Schulungen der Mitarbeiter vor Ort. Die neuen Standards werden nicht nur bei den eigenen Hotelmarken wie TUI Blue, RIU, Robinson oder TUI Magic Life eingeführt, sondern darüber hinaus auch den Joint-Venture-Partnern und Vertragshoteliers des Konzerns zur Verfügung gestellt.

Er ist Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets, mit dem sämtliche Leistungs­bestandteile des Reiseveranstalters betrachtet werden, vom Besuch im Reisebüro über den Flug und Transfer bis hin zum Hotelaufenthalt, der Exkursion vor Ort oder der Kreuzfahrtreise.  tui

„Mit unserem konzernweiten, integrierten Gesundheits- und Sicherheitsmanagement können wir sicherstellen, dass unsere Hotels den hohen Erwartungen unserer Gäste entsprechen und den größtmöglichen Schutz vor Infektionen in diesen ungewöhnlichen Zeiten bieten. Damit legen wir die Grundlagen, um wieder einzigartige Urlaubserlebnisse zu bieten“, so Sebastian Ebel.

Ebenso wurden die Abläufe an Bord der Flugzeuge angepasst. Um den Aufenthalt an Bord so sicher wie möglich zu gestalten, müssen alle Fluggäste eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Ein neues Bordkonzept stellt insbesondere bei der Verpflegung mit Speisen und Getränken sicher, dass die Kontakte zwischen Crews und Fluggästen auf ein Minimum reduziert werden können. Zudem werden die Flugzeuge vermehrt intensiv gereinigt sowie desinfiziert. Darüber hinaus wird die Kabinenluft in der gesamten TUI fly-Flotte durch hocheffiziente HEPA-Filter gereinigt. Diese entsprechen dem Standard eines Operationssaals und filtern neben Staubpartikeln auch Viren und Bakterien aus der Luft. Daher bestätigen auch das Robert-Koch-Institut und europäische Partnerbehörden, dass das Risiko einer Corona-Infektion über die Kabinenluft extrem gering ist, zumal die Luftströmung ausschließlich vertikal erfolgt und alle zwei Minuten ein vollständiger Luftaustausch stattfindet. tui

Nachdem die Reisewarnung für die meisten Länder in Europa zum 15. Juni aufgehoben worden ist, beginnt TUI nun damit, die europäische Urlaubssaison zu starten. Nach dreimonatiger Pause stehen am 17. Juni die ersten Flüge nach Faro von Düsseldorf und Frankfurt im Flugplan. Zeitgleich wird auch der Robinson Club Quinta da Ria an der Algarve wieder eröffnen. Griechenland wird zum 1. Juli folgen. Auch alle beliebten europäischen Autoreiseziele empfangen wieder Urlauber. Bei TUI Gästen stehen insbesondere Österreich, Kroatien und Italien hoch im Kurs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT