Traveltainment: Griechenland bleibt im Spiel, die Türkei ist wieder da

Traveltainment: Griechenland bleibt im Spiel, die Türkei ist wieder da

0
zakynthos

Der dynamische Anstieg um 25% der Buchungen auf dem Flughafen von Kos, der Anstieg der Flughafenreserven in Heraklion um 9% und ein leichtes Plus von 2% für Rhodos, so die neuesten monatlichen Daten des Top-Anbieters Traveltainment, zeigt auf dem deutschen Markt die weiterhin gute Nachfrage nach Griechenland.

Gleichzeitig haben sich die Buchungen für Antalya verdoppelt. Dies ist der beste Weg, um die Türkei wieder ins „Spiel“ zu nehmen, während die Tendenzen  für Spanien weiterhin schrumpfen.

fvw buchungen januar

Wie die Verkaufszahlen vom deutschen Markt  im Januar zeigen,haben sich die Buchungen im vergangenen Monat, mit Antalya als Hauptflughafen nahezu verdoppelt.

Die Steigerungsrate in Höhe von 99% die im Januar notiert wurde, nach dem hohen zweistelligen Zuwachs im Dezember (+ 36%) und November (+ 49%), brachte  Antalya unter den zehn größten Flughäfen für deutsche Reisende, mit einer Bewertung von 24%, laut Traveltainment, an erster Stelle. Die Daten vom Januar bestätigten die jüngsten Anfragen der Reisebüros und kommentierten die starke Rückkehr der Türkei auf dem deutschen Markt.

Ägypten zeigte im letzten Monat  eine  Zunahme von 61% an Reservierungen nach Hurghada, im Anschluss an ähnlich starke Raten im Dezember (+ 55%) und November (+ 72%). Der Flughafen am Roten Meer erbrachte  17% der Reservierung unter den zehn größten Flughäfen im letzten Monat.

Türkei, Ägypten und Griechenland profitieren derzeit vom deutschen Trend weg von den deutlich teureren Pauschalreisen nach Spanien. Die Nachfrage nach Mallorca ging letzen Monat wieder um 15% zurück für Buchungen für Palma. Der Flughafen der Balearen erlitt im Dezember einen entsprechenden  Rückgang von 15%.

Die deutschen Buchungen für die Kanarischen Inseln sanken im Januar und führten den Abwärtstrend der letzten Monate weiter fort. Das wichtigste Ziel, Fuerteventura, ging genau wie im Dezember, um 8% zurück. Die Reservierungen für Las Palmas fielen um 19% gegenüber dem Vormonat mit -18%. Teneriffa (Süd) viel im Januar um 21% und -14% im Dezember, während die Reservierungen für Arrecife bei -24% bzw. bei -21% im Dezember lagen.

QUELLEwww.money-tourism.gr
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT